Qualität seit mehr als 70 Jahren.



Handwerkskunst aus Holtsee.

 

Im Holtseer Käse steckt Tradition und jahrzehntelange Erfahrung. So wird er nach alten überlieferten Rezepten hergestellt. Dabei wird die tagesfrische Milch aus der Region einer schonenden Erhitzung, "Pasteurisierung" genannt, unterzogen. Beim anschließenden Käsungsprozess wird die noch flüssige Käsereimilch durch biotechnologische Wirkung von Naturlab und Bakterienkulturen in festen "Käsebruch" umgewandelt und von der flüssigen Molke getrennt. Danach wird der geformte Käsebruch einem zweitägigen Salzbad unterzogen. 

 


Der Reifekeller als Schlüssel zum guten Geschmack.

 

Der eigentliche Reifungsprozess beginnt in einem der vier Reifekeller bei konstanten Lagerbedingungen und ständiger Käsepflege. Nach 6 - 8 Wochen ist bei natürlicher Reifung aus 10 Litern bester schleswig-holsteinischer Milch 1 kg herrlich aromatischer Holtseer Käse entstanden. 

 

Von der Milch zum Käse – Käseherstellung im Überblick.

 

Erfahren Sie MEHR über die Herstellung der Holtsser Käsespezialitäten